Das GESAS-Fahrstandspanel besteht den Salznebeltest
 

Hochrobust unter harten Einsatzbedingungen

GESAS-Produkte sind auf extreme Bedingungen hin ausgerichtet, wie sie z.B. im maritimen Einsatz herrschen. Die für industrielle Tests renommierte, unabhängige und international tätige Fa. Phoenix Testlab GmbH hat dem GESAS-Fahrstandspanel diese besondere Eigenschaft bescheinigt. Es hat die Robustheitsprüfung im anerkannten Salznebeltest bestanden.

Zeigt das Fahrstandspanel der GESAS während dem Salznebeltest

Was ist der Salznebeltest?

Der Salznebeltest (oder Salzsprühnebeltest) ist eine standardisierte Prüfmethode, mit der die Korrosionsbeständigkeit von Materialien und Oberflächenbeschichtungen überprüft wird. Die Prüfung dient dem Nachweis, dass unter dem Einfluss korrisionsfördernder salziger Atmosphäre keine Schädigung der Bauteile des Prüflings auftritt und auch keine Funktionsstörungen auftreten.

Der Salzsprühnebeltest ist ein beschleunigter Korrosionstest, der einen Korrosionsangriff auf das beschichtete Material hervorruft, um die Eignung der Schutzbeschichtung zu beurteilen. Die Bedingungen sind so gewählt, dass sie die üblichen Einsatzbedingungen des Prüfgeräts an Intensität überschreiten. Das Auftreten von Korrosionsprodukten (Rost oder andere Oxide) wird nach einem festgelegten Zeitraum bewertet. Die Testdauer hängt von der Korrosionsbeständigkeit der Beschichtung ab. Je korrosionsbeständiger die Beschichtung ist, desto länger dauert im Allgemeinen die Prüfung. Der Salzsprühtest ist einer der am weitesten verbreiteten und bewährtesten Korrosionstests.

Fahrstandspanel GESAS nach Salznebeltest ohne Korrosionsspuren

Wie läuft die Prüfung ab?

Der Prüfling wird während der Testdauer in einer Prüfkammer gelagert, in der er einer Nebelatmosphäre ausgesetzt ist. Im Falle des Fahrstandspanels der GESAS lief der Test über vier Wochen hinweg. Diese Testdauer liegt im oberen Bereich der für den Salznebeltest üblichen Dauer. Zu Beginn jeder Woche wurde das Testgerät zwei Stunden Salzwassernebel ausgesetzt. Das Salzwasser wirkte dann die jeweilige Woche hindurch in der Testkammer bei 93% Luftfeuchtigkeit und 40 Grad Celsius auf das Material ein.

Am Ende jeder Woche wurde das Gerät untersucht hinsichtlich

  • Korrosionsspuren
  • Funktionalität
  • Isolationswiderstand an den elektrischen Anschlüssen.

Die Prüfung des Isolationswiderstands dient dem Nachweis, dass der Isolationswiderstand an den elektrischen Anschlüssen des Geräts innerhalb vorgeschriebener Toleranzgrenzen liegt. Der Test wird an allen Anschlüssen sowohl in Bezug auf das Rahmenpotential als auch unter den Verbindungen gegeneinander ausgeführt.

Wie lauten die Testergebnisse?

In diesem Test erfüllte das GESAS-Fahrstandspanel nach jedem Zyklus alle Anforderungen:

  • ✅ Keine nennenswerte Korrosion am Gerät
  • ✅ Keine Fehlfunktionen nach den einzelnen Testwochen und am Ende des Testzeitraums
  • ✅ Keine Verschlechterung des Isolationswiderstandes außerhalb des Toleranzrahmens

Dieses Ergebnis bescheinigt dem GESAS-Fahrstandspanel eine hohe Robustheit und Langlebigkeit unter atmosphärischen Bedingungen, wie sie im maritimen Dauereinsatz auftreten können.

HMI-Panel & Embedded Linux

Einklang von Hard- und SoftwareDas Embedded Linux-Betriebssystem läuft bei unserem HMI-Panel auf Prozessoren der ARM-Architektur. Diese zeichnet sich durch einen effizienten Befehlssatz, optimierte Au…